Düsseldorf/Köln, 03.06.2019 – Die Integration von Zugewanderten in die Mehrheitsgesellschaft ist eine große (finanzielle) Herausforderung. Deshalb erhielt der Verband engagierte Zivilgesellschaft NRW für sein bemerkenswertes Engagement bei der Integration von Kindern und Jugendlichen eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung. Der Verband organisiert in diesem Jahr erneut ein Kinderferiencamp für zugewanderte und deutsche Kinder mit Spiel, Spaß und kulturellem Austausch.

Getreu dem Motto „Dialog und Austausch für eine vielfältige und pluralistische Gesellschaft“ setzt sich der Verband engagierte Zivilgesellschaft unter anderem für die Integration und Akzeptanz von zugewanderten Menschen ein. Seit 2017 organisiert der Verband jährlich ein Kinderferiencamp für deutsche Schülerinnen und Schüler und Kinder mit Zuwanderungserfahrung. Ziel des Projektes ist es, den Austausch zwischen den Kindern und Jugendlichen durch gemeinsame Freizeit- und Sportaktivitäten sowie Film,- Musik- und Theaterabende zu fördern.

„Besonders wichtig ist es uns, die Kinder mit unterschiedlicher Herkunft und Kultur zusammen zu bringen und so eventuelle Barrieren langfristig abzubauen. Durch engagierte Mentoren fördern wir die Leistungen von Schülern und Schülerinnen und zugleich fordern wir von den Kindern und Jugendlichen ihr volles Potential auszuschöpfen“, betonte Enes Elmas, Vorstandsmitglied des Verbandes engagierte Zivilgesellschaft.

Die Förderung der Town & Country Stiftung soll für die Umsetzung des diesjährigen Sommerferiencamps aufgewendet werden. „Die Unterstützung des Projektes verhilft den Kindern ihr soziales Verhalten durch gemeinschaftliches Zusammenleben und pädagogische Unterstützung zu stärken“ sagte Marija Bozic, Botschafterin der Town & Country Stiftung.

Die Town & Country Stiftung vergibt bereits zum siebten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis zugunsten von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Der diesjährige Spendentopf beinhaltet Fördermittel in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Bundesweit werden 500 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Zusätzlich wird ein herausragendes Projekt pro Bundesland mit einem zusätzlichen Förderbetrag von je 5.000 Euro prämiert. Diese finale Auszeichnung findet im Rahmen der Town & Country Stiftungsgala im Herbst 2019 statt.

Über die Town & Country Stiftung:

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und unterstützt mit dem Stiftungspreis gemeinnützige Einrichtungen, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen. Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner kann die Stiftung jährlich bedürftige Kinder und Familien fördern und freut sich über weitere Unterstützer.

Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter www.tc-stiftung.de

Honorarfreies Bildmaterial zum Herunterladen finden Sie unter http://bit.ly/2WdTo2l

Der Verband engagierte Zivilgesellschaft in NRW e.V.

Der „Verband engagierte Zivilgesellschaft in NRW e.V.” (VEZ NRW) ist ein Verband für Vereine in Nordrhein-Westfalen, die sich in den Bereichen Kultur, Bildung und Soziales engagieren. Gemeinsam mit den Mitgliedsvereinen möchte der VEZ NRW durch zivilgesellschaftliche Projekte Lösungsansätze für gesellschaftliche, sozio-kulturelle, und humanitäre Herausforderungen entwickeln. Ein weiterer Schwerpunkt der Verbandsaktivitäten liegt in der Förderung des ehrenamtlichen Engagements.

Im Juni 2014 ist der VEZ NRW durch die Zusammenarbeit von acht gemeinnützigen Gründungsmitgliedern initiiert worden. Die von der Hizmet-Bewegung inspirierten Gründer möchten ihren Mitgliedsvereinen, die sich in unterschiedlichen Bereichen engagieren, durch Vernetzung und Kooperationen Synergien verschaffen und zu ihrer Entwicklung beitragen. Ziel ist es, durch die Zusammenarbeit die gemeinnützigen Arbeiten bestmöglich zu gestalten. Aktuell zählt der Verband 64 Mitgliedsvereine.