Der Verband engaggierte Zivilgesellschaft in NRW e.V. (VEZ.NRW) bekennt sich zu den unten aufgezählten Grundwerten und Prinzipien der Hizmet-Bewegung, die auf der Webseite der Stiftung Dialog und Bildung veröffentlicht wurden. Wir vertreten die aufgezählten Werte und organisieren unsere Verbandsstruktur mit unseren Mitgliedern, Arbeitsbereichen und Vertretungen in diesem Sinne.

Weitere Informationen zur Entstehung der Werte und zur Hizmet Bewegung finden Sie auf der Webseite www.sdub.de

1. Respekt vor dem Menschen und den grundlegenden Menschenrechten

Wir glauben, dass jeder Mensch an sich wertvoll ist und würdevoll behandelt werden muss. Jede Person ist als Mensch und vor dem Gesetz gleich und keine Person ist einer anderen überlegen. Wir setzen uns für alle Rechte und Freiheiten ein, die in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen genannt sind. Soziale Gerechtigkeit und Chancengleichheit sind Voraussetzungen für die Gleichberechtigung der Menschen.

2. Rechtsstaatlichkeit

Wir achten den Rechtsstaat. Wir betrachten niemanden als über dem Gesetz stehend und handeln im Rahmen des Schutzes der Menschenwürde, der universellen Rechtsgrundsätze und der Gesetzgebung in Deutschland. Wir führen unsere Organisationen so, dass wir die Transparenzregeln und Rechenschaftspflichten unserer Gesellschaft erfüllen oder übertreffen.

3. Friedliches und konstruktives Handeln

Wir lehnen den Einsatz von Gewalt ab. Wir handeln positiv und konstruktiv und lehnen feindselige und destruktive Handlungen ab.

4. Empowerment von Frauen

Wir sind dem Ideal verpflichtet, dass Frauen gleiche Chancen erhalten und ohne Diskriminierung in allen Bereichen der Gesellschaft mitwirken können, und streben danach, diesem Ideal bei allen Aktivitäten gerecht zu werden.

5. Ethisches Handeln

Wir achten bei unseren Aktivitäten sowohl auf ethische Normen als auch auf moralische Grundsätze. Wir halten uns an grundlegende ethische Prinzipien wie Ehrlichkeit, Vertrauenswürdigkeit, Güte und Fairness. Wir sind davon überzeugt, dass unsere Ziele nur durch legale und legitime Mittel zu erreichen sind.

6. Respekt vor Vielfalt, Pluralismus

Wir betrachten die kollektive und individuelle Vielfalt als Reichtum, solange sie nicht im Widerspruch zu den grundlegenden Menschenrechten steht. Wir nehmen stets eine Haltung ein, die zur Vermeidung von Konflikten, z. B. aufgrund von Glaubensunterschieden, notwendig ist.

7. Freiwilligkeit und Altruismus

Wir motivieren unsere Mitglieder freiwillig und aus eigener Entscheidung an Aktivitäten teilzunehmen bzw. Aktivitäten selbst zu organisieren. Sie beteiligen sich durch Spenden genauso wie durch ehrenamtliche Arbeit an Projekten, die einen Beitrag zur Umsetzung unserer Werte leisten und für die Menschheit von Nutzen sind.

8. Beratung und Erfahrungsaustausch

Unsere Mitglieder profitieren vom kollektiven Wissen, das durch den Austausch unterschiedlicher Perspektiven und Meinungen zustande kommt.

9. Zivilgesellschaftlichkeit, Unabhängigkeit

Wir sind eine zivilgesellschaftliche Organisation und handeln unabhängig. Für uns sind die Verinnerlichung demokratischer Werte, das bürgerschaftliche Engagement und die gesellschaftliche Teilhabe von besonderer Wichtigkeit. Wir respektieren die politischen Entscheidungen eines jeden Menschen. Wir widersetzen uns einer Politisierung von Religion oder der Instrumentalisierung von Religion für politische Zwecke.

10. Ziviles Engagement und Teilhabe

Wir betrachten es als soziale Verantwortung, einen Beitrag zur Gesellschaft zu leisten und zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beizutragen. Wir sehen die Menschheit als eine Familie. Wir sind rücksichtsvoll gegenüber den Herausforderungen der Menschheit und wollen der Menschheit dienen.

11. Umweltschutz

Wir betrachten die Erde mit all ihren Ökosystemen als ein Gut, das es für künftige Generationen zu bewahren gilt, und folgen dem Anspruch, die Umwelt zu schützen.

12. Ganzheitlicher Blick auf den Menschen (und Einheit von Geist und Herz)

Menschen sind sowohl körperliche, als auch geistige Wesen. Wir vertreten daher die Auffassung, dass sowohl die Vernunft und wissenschaftlichen Erkenntnisse, als auch spirituelle Disziplinen gleichermaßen genutzt werden sollten, um eine materielle und spirituelle Entfaltung des Menschen zu ermöglichen.

Print Friendly, PDF & Email