Pressemitteilung Köln, 05.10.2019

„LehrerInnen für unsere Zukunft stärken“
Weltlehrertag am 5.10.2019

(Düsseldorf/Köln) 800.000 Lehrerinnen und Lehrer unterrichten an Schulen in Deutschland. Dieser Beruf mit besonderer Verantwortung für die zukünftige Perspektive unserer Gesellschaft verdient daher eine besondere Würdigung. Anlässlich des internationalen Weltlehrertags am 5. Oktober 2019 sprechen wir als der Verband engagierte Zivilgesellschaft in NRW e.V. (VEZ) unseren großen Dank für die vielfältige und bedeutende Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer in Deutschland und weltweit aus.

In Zeiten des gesellschaftlichen Wandels muss der Lehrerberuf insbesondere auf soziale und kulturelle Wandlungsprozesse schnell und angemessen reagieren, um dem Erziehungs- und Bildungsauftrag immer wieder vom Neuen gerecht zu werden. Lehrkräfte, die unter ständiger gesellschaftlicher Kritik stehen, haben auch laut dem Global Teacher Status Index aus dem Jahre 2018 in keinem anderen Land ein so schlechtes Image wie in Deutschland. Mit Blick auf die Umstände unter denen die Arbeit der Lehrkräfte in Deutschland erschwert wird, ist die Unterstützung, Würdigung und Stärkung dieser wichtigen Akteure durch die Zivilgesellschaft enorm wichtig. Denn neben der Familie ist die Schule als Sozialisationsinstanz die zweit wichtigste Institution, die die individuelle gesellschaftliche Entwicklung und somit die zukünftige Perspektive unserer Gesellschaft prägt. Die gesellschaftliche Anerkennung und Würdigung ist eine wichtige Aufgabe der Zivilgesellschaft in Deutschland.

Neben dem zivilgesellschaftlichen Engagement fordern wir diesbezüglich auch die Bildungspolitik dazu auf, die strukturellen Rahmenbedingungen für den Lehrerberuf zu begünstigen und bessere Arbeitsbedingungen zu gewährleisten, so dass dieser bedeutungsvolle Beruf mehr Anerkennung und Schätzung in der Gesellschaft und in der Arbeitswelt erfährt.

Mit diesen Anforderungen ruft der Verband engagierte Zivilgesellschaft alle Mitgliedsvereine dazu auf, anlässlich des Weltlehrertags am 5.10.2019 mit Veranstaltungen und Aktionen auf die besondere Bedeutung des Lehrerberufs für die Bildung und die individuelle gesellschaftliche Entwicklung aufmerksam zu machen und den Lehrerinnen und Lehrern für ihre bedeutsame und vielfältige Arbeit ein „großes“ Dankeschön auszusprechen.

Klar ist: Nur wenn die Lehrkräfte gestärkt werden, können sie unsere Zukunft (Jugend) stärken.

An dieser Stelle möchten wir auch auf die Situation der Lehrerinnen und Lehrer in der Türkei aufmerksam machen, wo über 3000 Schulen, Bildungseinrichtungen und Universitäten geschlossen wurden und wo über 100.000 Lehrerinnen und Lehrer nicht mehr Ihren Beruf ausüben können und zehntausende unrechtmäßig inhaftiert sind. In diesem Sinne rufen wir alle Bildungsunterstützer in der Zivilgesellschaft zur Solidarität auf.

Verband engagierte Zivilgesellschaft in NRW e.V.

Der „Verband engagierte Zivilgesellschaft in NRW e.V.” (VEZ NRW) ist ein Verband für Vereine in Nordrhein-Westfalen, die sich in den Bereichen Kultur, Bildung und Soziales engagieren. Gemeinsam mit den Mitgliedsvereinen möchte der VEZ NRW durch zivilgesellschaftliche Projekte Lösungsansätze für gesellschaftliche, sozio-kulturelle, und humanitäre Herausforderungen entwickeln. Ein weiterer Schwerpunkt der Verbandsaktivitäten liegt in der Förderung des ehrenamtlichen Engagements.

Im Juni 2014 ist der VEZ NRW durch die Zusammenarbeit von acht gemeinnützigen Gründungsmitgliedern initiiert worden. Die von der Hizmet-Bewegung inspirierten Gründer möchten ihren Mitgliedsvereinen, die sich in unterschiedlichen Bereichen engagieren, durch Vernetzung und Kooperationen Synergien verschaffen und zu ihrer Entwicklung beitragen. Ziel ist es, durch die Zusammenarbeit die gemeinnützigen Arbeiten bestmöglich zu gestalten. Aktuell zählt der Verband 64 Mitgliedsvereine.