[fsn_row row_width=“container“ row_style=“light“ background_repeat=“repeat“ background_position=“left top“ background_attachment=“scroll“ background_size=“auto“ background_image_xs=“show“][fsn_column width=“12″][fsn_text]

Demokratie, Europa, Versöhnung, Austausch, Menschenrechte – alles fundamentale Begriffe der deutsch-französischen Beziehungen früher und heute. Doch diese Begriffe sind nicht nur abstrakt. Wenn wir genau hinschauen finden wir ihre Spuren überall bei uns vor Ort.

Und auf diese Spurensuche könnt ihr in unserer Projektwoche ab dem 22. Januar gehen! Gemeinsam wollen wir offizielle und private Orte der deutsch-französischen Beziehungen, der Demokratie, Versöhnung, Integration, Menschenrechte und von Europa in Köln und Straßburg mit euch ausfindig machen und in einer digitalen Stadtführung durch die beiden Städte „begehen“.

Freut euch auf eine Woche voller Dialog, Erkundungen und Spaß!

Freundschaft lebt durch Austausch, also jetzt anmelden unter info@democracy-international.org. yesYES

Das haben wir vor:

Freitag 22.01. – Auftakt

18 Uhr: Auftaktveranstaltung mit Vorstellungsrunde, Einführung in die deutsch-französischen Beziehungen in Straßburg und Köln, ersten Tipps zu möglichen Orten der Stadtkarte und Zusammenfindung in Themengruppen

Samstag 23., Sonntag 24.01. und Samstag 30.01. – Projekttage

10 Uhr: Gemeinsamer Check in. Wir lernen das Stadtführungs-Tool näher kennen und gehen die Ideen für den Tag durch. Dabei tauschen wir in einer Gesprächsrunde erste Eindrücke zu DE-FR Beziehungen, Europa, Demokratie, Menschenrechte & Integration aus.
11:30 Uhr: Recherchebeginn und erste eigenständige Nutzung des Tools. Falls es Fragen gibt, könnt ihr uns immer erreichen!
15:00-18:30 Uhr: Offizielle Sprechstunde, für Eure weiterführenden Fragen zu Inhalten, Technik, Ergebnissen…

Sonntag 31.01. – Finaler Tag!

10:00 Uhr: Check-in für letzte Fragen und letzte Vorbereitungen der Stadtführungen.
14:00 Uhr: Es ist endlich soweit, wir besuchen Eure Stadtführungen durch Köln und Straßburg!!
17:00-18:30 Uhr: Abschlussrunde mit Diskussion.

Der 22. Januar ist DER Tag der deutsch-französischen Freundschaft:

  • 1963 unterzeichnen Konrad Adenauer und Charles de Gaulle den Élysée-Vertrag – die Geburtsurkunde des Deutsch-Französischen Jugendwerks.
  • 2003 rufen Gerhard Schröder und Jacques Chirac den ersten Deutsch-Französischen Tag ins Leben.
  • 2019 bekräftigen Angela Merkel und Emmanuel Macron mit dem Vertrag von Aachen die enge Zusammenarbeit beider Länder und beschließen u. a. die Gründung des Deutsch-Französischen Bürgerfonds.

Und jedes Jahr, jeden Tag schlagen Bürger*innen wie Ihr mit ihren Projekten und dauerhaftem Engagement Brücken über den Rhein.

Vielen Dank an den Deutsch-Französischen Bürgerfonds für die Unterstützung dieses Projektes!

[/fsn_text][/fsn_column][/fsn_row]