Pressemitteilung – Düsseldorf, 23.05.2018

Am 23. Mai 1949 wurde das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland verkündet.

Heute vor neunundsechzig Jahren, am 23. Mai 1949, wurde das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland verkündet. Seitdem ist die Bundesrepublik eine lebendige, freiheitliche, rechtsstaatliche Demokratie.

Dieser Tag ist nicht nur ein Tag der Freude und Dankbarkeit, er ist auch für die Zivilgesellschaft ein Auftrag, die Werte, die Freiheit, die Demokratie und die Rechtsstaatlichkeit wie sie im Grundgesetz niedergeschrieben ist, zu verteidigen.

Ein jeder von uns sollte für die Werte wie Achtung vor der Würde des Einzelnen, Gleichberechtigung, Respekt vor Andersdenkenden und Anderslebenden, einstehen und diese gemeinsam gegen alle, die unsere offene Gesellschaft verachten oder gar gefährden, gegen alle Feinde der Demokratie, gegen alle Rassisten, Extremisten und Fundamentalisten, gleich welcher Herkunft oder welcher Ideologe auch immer, verteidigen.

Damit wir im Alltag zusammenfinden und uns mit der Gesellschaft wirklich verbunden fühlen, braucht es noch mehr als die Anerkennung dieser großartigen Verfassung.

Es bedarf eines Selbstverständnisses, dass ein jeder sich als Bürger und Teil der Gesellschaft sieht. Dazu gehört die Bereitschaft, auf andere zuzugehen und Anteil am Geschehen im öffentlichen Leben zu nehmen, sei es durch öffentliche Kommentierung der Ereignisse, durch Teilnahme an Angeboten der Zivilgesellschaft oder dadurch, dass man gemeinsam mit Partnern neue Angebote zur gesellschaftlichen Teilhabe schafft.

Fördern wir also, sowohl aus gegebenem Anlass als auch in Zukunft, durch vielfältige Angebote und aktive Teilhabe an der Gesellschaft die Werte unseres Grundgesetzes sowie den gegenseitigen Respekt in der Gemeinschaft.

Herzlichen Glückwunsch Bundesrepublik Deutschland!


Verband engagierte Zivilgesellschaft in NRW e.V.

Der „Verband engagierte Zivilgesellschaft in NRW e.V.” (VEZ NRW) ist ein Verband für Vereine in Nordrhein- Westfalen, die sich in den Bereichen Kultur, Bildung und Soziales engagieren. Gemeinsam mit den Mitgliedsvereinen möchte der VEZ NRW durch zivilgesellschaftliche Projekte Lösungsansätze für gesellschaftliche, sozio-kulturelle, und humanitäre Herausforderungen entwickeln. Ein weiterer Schwerpunkt der Verbandsaktivitäten liegt im Bildungsbereich.

Im Juni 2014 ist der VEZ NRW durch die Zusammenarbeit von acht gemeinnützigen Gründungsmitgliedern initiiert worden. Die von der Hizmet-Bewegung inspirierten Gründer möchten ihren Mitgliedsvereinen, die sich in unterschiedlichen Bereichen engagieren, durch Vernetzung und Kooperationen Synergien verschaffen und zu ihrer Entwicklung beitragen. Ziel ist es, durch die Zusammenarbeit die gemeinnützigen Arbeiten bestmöglich zu gestalten. Aktuell zählt der Verband 63 Mitgliedsvereine.

Kontakt:
Genç Osman Esen
Vorstandsvorsitzender

Stephanstr. 3
40599 Düsseldorf

Mobil: +49 178 – 899 99 67
Fax: +49 211 – 54 22 1229
E-Mail: g.esen@vez-nrw.de
Webseite: www.vez-nrw.de